100 Jahre Neuapostolische Kirche in Kapstadt

Kapstadt. Gottesdienstübertragung aus Kapstadt: Stammapostel Wilhelm Leber hält den Pfingstgottesdienst in der neuapostolischen Kirche in Tafelsig, einem mit 4.000 Sitzplätzen riesigen Kirchengebäude. Rund 1,5 Millionen neuapostolische Glaubensgeschwister sind per Satellit angeschlossen. Vor dem Beginn des Gottesdienstes wird ein Film über die 100-jährige Geschichte der Neuapostolischen Kirche in Kapstadt gezeigt. "Willkommen in Kapstadt, der Mutter unter den Städten in Südafrika."

1889 kam Apostel Carl Klibbe aus Australien auf den afrikanischen Kontinent, nach Kapstadt. Dort sammelte er mühsam eine kleine neuapostolische Gemeinde. Bald bestand Bedarf nach einer eigenen Kirche, in der regelmäßig Gottesdienste stattfinden konnten. Die neun neuapostolischen Familien schafften es irgendwie, 700 Pfund zu sammeln. 175 Pfund kostete ein Grundstück in der Palmyra Road, in Claremont verwendet, einem Vorort von Kapstadt. Die restlichen 525 Pfund reichten zum Bau einer kleinen Kirche, die in der bemerkenswert kurzen Zeit von vier Monaten fertiggestellt wurde. Sie wurde zu Pfingsten, am 4. Juni 1906 geweiht, vor genau 100 Jahren! Die kleine Kapelle war die erste in Afrika errichtete neuapostolische Kirche.

Die Weihezeremonie war beindruckend und begann mit der Lesung des 122. Psalms durch Apostel Klibbe. Er gab zudem eine Erklärung des gelesenen Textes und ermahnte seine Zuhörer, zu den einfachen und schlichten Wahrheiten christlichen Glaubens zurückzukehren. Nach seiner Eröffnungsansprache und kurzen Predigt ergriff der deutsche Generalkonsul, Freiherr von Humboldt, das Wort. Er forderte die Anwesenden dazu auf, gute Staatsbürger zu sein. Der Bürgermeister von Claremont, H. Hands, lenkte die Aufmerksamkeit der Versammelten auf die kurze Zeit, in der das Gebäude fertig gestellt worden war. Sie demonstriere die Kraft des Fleißes und des persönlichen Opfers. Er wünschte der Gemeinde jeden nur erdenklichen Erfolg.

Die Gottesdienste in der neu geweihten Kirche wurden in Englisch, Deutsch und Niederländisch gehalten und dauerten zwischen drei und vier Stunden.

1932 wurde die Kirche Palmyra Road erweitert und erst kürzlich umfassend renoviert. Heute finden dort Zusammenkünfte für Amtsträger, Seminare oder Hochzeiten statt. Ferner beherbergt die Kirche eine kleine Sammlung von Bildern und Erinnerungsstücken aus ihrer 100-jährigen stolzen Geschichte (siehe Fotos unten).

Aus dieser ersten neuapostolischen Kirchengemeinde in Afrika sind 1.000 Gemeinden mit rund 500 Kirchengebäuden und eine gegenwärtige Mitgliederzahl von mehr als 290.000 Seelen in der Gebietskirche Cape hervorgegangen. In einigen Regionen der Kap-Halbinsel ist die Mitgliederzahl so enorm gewachsen, dass verschiedene Kirchen in nächster Nähe zueinander errichtet werden mussten. Die Kirche Tafelsig, die weltweit größte neuapostolische Kirche, ist von mehreren Gemeinden umgeben. In anderen Gebieten am Kap gehören unsere Gotteshäuser inzwischen zu den sehenswerten und markanten Gebäuden im Stadtbild.

Weitere Informationen aus der Gebietskirche Cape erfahren Sie auf der Webseite.

7. Juni 2006