Foto: NAK Mitteldeutschland

„Haus der anderen Nachbarn“ feierlich eröffnet

Foto: NAK Mitteldeutschland

Haldensleben. „Das »Haus des anderen Nachbarn« ist als Museum allen Bevölkerungsgruppen gleich welcher Herkunft und Religion gewidmet, die neben den alteingesessenen Bürgern von Haldensleben leben oder gelebt haben“. Mit diesen Worten wurde das renovierte Gebäude feierlich seiner neuen Bestimmung übergeben. Die einstige Synagoge und Kirche gehörte bis vor kurzem der Neuapostolischen Kirche.

100 Jahre alt ist die neuapostolische Gemeinde in Haldensleben im Kirchenbezirk Magdeburg. Ihr ehemaliges Kirchengebäude in der Steinstraße wurde Jahrzehnte lang als jüdische Synagoge genutzt, bevor 1907 die neuapostolische Gemeinde das Haus für Gottesdienste anmietete und 1953 schließlich kaufte. Erst 2002 bezog die Gemeinde neue, moderne Räume. Ihr ehemaliges Gebäude übernahm der Landkreis Ohre-Kreis als Museumsbau. Mitte April wurde der neue Treffpunkt feierlich eröffnet. Unter den vielen Gästen waren auch Mitglieder der neuapostolischen Gemeinde. Sie staunten über die ansehnliche Neugestaltung ihres alten Versammlungssaales.

Lesen Sie unseren Beitrag auf der Webseite der NAK Mitteldeutschland.

30 avril 2007