Kooperationsvereinbarung mit dem Deutschen Kinderhospizverein

Dortmund. Jeweils 50.000 EURO wird NAK-karitativ, eine bundesweit tätige Hilfsorganisation der Neuapostolischen Kirche, in diesem und im nächsten Jahr für die Arbeit des Deutschen Kinderhospizvereins zur Verfügung stellen. Das Geld soll dem Verein helfen, die Begleitung von sterbenskranken Kindern und die Betreuung ihrer Familien zu intensivieren, heißt es in einer Presseerklärung von NAK-karitativ.

17 ambulante Kinderhospizdienste und sechs stationäre Einrichtungen unterhält der Kinderhospizverein in Deutschland. Durch die jetzt beschlossene Kooperationsvereinbarung erhält die Partnerschaft zwischen Hospizverein und NAK-karitativ eine klare Struktur und Zielrichtung. Die Wegbegleitung von Kindern, deren Leben zu Ende geht und die fachgerechte Betreuung von betroffenen Geschwisterkindern und Eltern stehen dabei im Mittelpunkt.

Bereits in den Vorjahren hatte die neuapostolische Hilfsorganisation in zahlreichen Aktionen auf Bezirks- und Gemeindeebene Einzeldienste und Einrichtungen der Hospizarbeit gefördert und punktuell unterstützt.



Nothilfe-Projekte für Flüchtlinge in Pakistan

HELP, ein bundesdeutscher Verein für Hilfe zur Selbsthilfe, hat sich mit einem dringenden Hilferuf an den Vorstand von NAK-karitativ gewandt. Es geht um die erschütternde Situation von Flüchtlingen in Pakistan, die internationale Hilfsaktionen unerlässlich mache, heißt es in einer Pressemitteilung der neuapostolischen Hilfsorganisation. HELP bittet um einen Zuschuss zur Nothilfe für Flüchtlinge in der Nord-West Provinz in Höhe von 40.000 Euro. Vorrangig geht es um die medizinische Versorgung der Kinder, von Schwangeren und alten Menschen, die vor den andauernden Kämpfen aus ihren Heimatdörfern geflohen sind.

Zurzeit rechnet man in Pakistan mit ca. 3 Millionen Flüchtlingen, die in Lagern und in privaten Notunterkünften Zuflucht gefunden haben.

Lesen Sie die aktuellen Pressemitteilungen auf der Webseite von NAK-karitativ.

10 June 2009