Broschüre über Religionsgemeinschaften in Stuttgart

Stuttgart. Im November 2004 unterzeichneten die Religionsgemeinschaften in Stuttgart das „Manifest für ein friedliches und aktives Miteinander der Religionen“, auch die Neuapostolische Kirche. Nun hat die Stadt Stuttgart – in der Menschen aus 170 Nationen leben, die mehr als 100 Sprachen sprechen – eine Broschüre mit dem Titel „Miteinander der Religionen in Stuttgart“ herausgegeben, in der sich 19 der Religionsgemeinschaften, die es in der Landeshauptstadt gibt, kurz vorstellen.

Vertreter von 20 Religionsgemeinschaften kamen am 9. November 2004 zur Unterzeichnung des Manifests zusammen und betonten den Willen zum Dialog. Es sei ein gutes Zeichen für ein tolerantes Zusammenleben in unserer Stadt, betonte Dr. Wolfgang Schuster, der Stuttgarter Oberbürgermeister. Die Neuapostolische Kirche Süddeutschland gehörte zu denen, die sich hinter das Manifest stellten (siehe unseren Bericht über die Unterzeichnung des Dokuments).

Lesen Sie unseren Bericht auf der Webseite der NAK Süddeutschland. Dort wird auch der Broschürentext zum Download angeboten.

31 July 2007