Foto: NAK Nord

Konfirmation in Eidelstedt mit Stammapostel Leber

Hamburg-Eidelstedt. Einen ganz besonderen Konfirmationsgottesdienst erlebten die Glaubensgeschwister in der Gemeinde Hamburg-Eidelstedt. Kurzfristig und überraschend hatte sich Stammapostel Wilhelm Leber zum Gottesdienst angemeldet. Grund für diesen Besuch war die Konfirmation der schwerbehinderten Katja.

Gott habe es so gefügt, das dieser Sonntag, der eigentlich wegen anderer Planungen freigehalten wurde, zur Verfügung stand, so der Stammapostel in seinen Einleitungsworten. Er hatte das Heranwachsen der Konfirmandin über viele Jahre begleitet.

In seiner Ansprache zur Konfirmation betonte der Stammapostel die Wichtigkeit der Integration von Glaubensgeschwistern mit Behinderungen. Er gab der Konfirmandin und ihren Eltern das Bibelwort aus Jesaja 43, aus 1 zum Geleit: “Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!“ Mit besonderer Bewegung verfolgte die Gemeinde die Konfirmation "ihrer" Katja. Als Zeichen besonderer Zuneigung übergaben alle Kinder der Gemeinde eine Rose, worüber sich Katja sehr freute.

In Deutschland wurden in diesem Jahr über 3.000 junge Christen in der Neuapostolischen Kirche konfirmiert.

Lesen Sie unseren ausführlichen Bericht auf der Webseite der NAK Norddeutschland.

3 April 2007