Mitglieder der PG Ökumene (von li.): Peter Johanning, Rolf Wosnitzka, Volker Kühnle, Hanspeter Nydegger

Mitgliederwechsel in Projektgruppen

Zürich. Die Projektgruppe Ökumene der Neuapostolischen Kirche hat ein neues Mitglied: Rolf Wosnitzka, Apostel in der Gebietskirche Mitteldeutschland, übernimmt den Platz von Bezirksapostel Wolfgang Nadolny (Berlin), der als neues Mitglied in die Koordinierungsgruppe wechselte.

Die PG Ökumene wurde von Stammapostel Richard Fehr im Oktober 1999 gegründet. Vorsitzender ist Apostel Volker Kühnle (NAK Süddeutschland), mit ihm arbeiten Bischof Hanspeter Nydegger (NAK Schweiz, seit Oktober 2006 im Ruhestand) und Bezirksevangelist Peter Johanning (NAKI). Nun kommt Apostel Rolf Wosnitzka neu dazu, er wohnt in Erfurt und betreut die neuapostolischen Gemeinden in Teilen von Sachsen und Thüringen.

Eines der Ziele der Projektgruppe ist das Kennenlernen von Lehren und Vertretern anderer Kirchen (wir berichteten).

Personenwechsel gab es auch in der Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit Europa. Bereits Ende letzten Jahres schied der Bezirksevangelist Emile van der Velden (NAK Nederland) aus; für ihn kam neu der Bischof Hans Kamstra. Ebenso musste Apostel Klaus Katens (NAK Berlin) die Gruppe wegen anderer Aufgaben verlassen. Er wird künftig durch den Bezirksältesten Bernd Thiel aus Berlin vertreten. In der Februarsitzung schließlich verabschiedete die Gruppe den Bezirksältesten im Ruhestand Jürg Doménig (NAK Schweiz). Sein Nachfolger wird Diakon Walter Hessler aus Wien. Vorsitzender der Gruppe ist Apostel Walter Schorr (NAK Nordrhein-Westfalen). AG-Mitglieder sind die Berater für Öffentlichkeitsarbeit der europäischen Bezirksapostel. Auch der Bischoff-Verlag Frankfurt und NAKI sind vertreten.

Die AG Öffentlichkeitsarbeit kümmert sich um die Abstimmung von kirchlicher Öffentlichkeitsarbeit in Europa, beispielsweise durch den Einsatz einheitlicher Monatsplakate für die Kirchen-Schaukästen (wir berichteten).

Lesen Sie auch unseren Menuepunkt "Beratende Gruppen".

22 February 2007