Foto: NAK NRW

Gottesdienst mit allen Sinnen erfassen

Foto: NAK NRW

Dortmund. Ein spezieller Gottesdienst für Kinder im Alter zwischen 10 bis 14 Jahren – dies ist die Ausgangslage für Sonntag, den 25. Februar. Der nordrhein-westfälische Bezirksapostel Armin Brinkmann wird diesen KiGo genannten Gottesdienst in der neuapostolischen Gemeinde Bottrop halten, per Satellit wird er in alle 32 nordrhein-westfälischen Bezirke übertragen. Schon jetzt laufen die Vorbreitungen an.

Am vergangenen Dienstagabend traf sich die Arbeitsgruppe KiGo_10-14 zu ihrer letzten Sitzung vor der Satellitenübertragung. Es galt noch einmal alle Planungen für diesen Gottesdienst abzugleichen. "Es gibt im KiGo_10-14 keinen speziellen Kinderchor, da das Gemeinschaftserlebnis im Vordergrund steht!", erklärte Gudrun Barez. Noch etwas Gemeinsames ist geplant. Überall in Nordrhein-Westfalen, wo die Kinder zusammenkommen, wird - wie in Bottrop - der Blumenschmuck für den Altar von den Kindern gestaltet. An allen Übertragungsorten wird während der Gestaltung des Altarschmuckes fotografiert. Schon am Sonntagmittag werden die Fotos per E-Mail an ein Web-Team gesendet, das eine Fotogalerie bereitstellt.

Die KiGo-Gottesdienste gibt es in dieser Form noch nicht lange. Sie sollen den Kindern helfen, einen Gottesdienst bewusst erleben zu  lernen, um eine intensive und nachhaltige Wirkung zu erzielen "Gottesdienst mit allen Sinnen erleben" ist dann auch die Formel, die hinter dem Konzept KiGo_10-14 steht. "Das Ziel, die Kinder in altersgerechter Weise an die „normalen“ Gottesdienste heranzuführen, steht im Vordergrund.", schrieb Bezirksapostel Brinkmann in einem Brief an die Bezirksbeauftragten des Religions- und Konfirmandenunterrichtes in der Gebietskirche Nordrhein-Westfalen.

Einen umfangreichen Artikel lesen Sie auf unserer Webseite der NAK Nordrhein-Westfalen.

12 February 2007