NAK Sambia und Malawi sind online

Lusaka. Sambia und Malawi – zwei große neuapostolische Gebietskirchen mit insgesamt über 1,4 Millionen Mitgliedern - haben ihre gemeinsame Internetplattform freigeschaltet. Bezirksapostel Charles S. Ndandula schreibt in seinen Begrüßungsworten, dass es eine Zeit gedauert habe, die Internetpräsenz vorzustellen. Nun sei er aber glücklich, die Webseite anbieten zu können.

Der interessierte Internetleser kann fünf Rubriken abfragen, um die Gebietskirchen kennen zu lernen. Neben aktuellen Neuigkeiten werden vor allem auch die Arbeitsbereiche der zuständigen Apostel vorgestellt. Rund 8.000 neuapostolische Gemeinden gibt es in beiden Ländern. Bereits 1928 wurde die erste sambesische Gemeinde in Maramba (früher Nordrhodesien) gegründet. Der Streifzug durch die Kirchengeschichte ist interessant dargestellt. Unter „Kontakte“ finden sich schließlich alle relevanten Kontaktadressen.

Sie finden die neue Internetseite der Gebietskirchen Sambia und Malawi unter der Adresse: http://www.naczam.org.zm/.

 

Sambia und Malawi liegen im südöstlichen Afrika. Der Sambesifluss gibt Sambia seinen Namen. Auf 750.000 qKm leben rund 11,3 Millionen Menschen; über eine Million davon bekennen sich zum neuapostolischen Glauben. Malawi ist von der Fläche her kleiner (120.000 qKm), hat aber über 12 Millionen Einwohner. Hier leben rund 200.000 neuapostolische Christen. Bezirksapostel Charles S. Ndandula leitet zusammen mit den Bezirksapostelhelfern Robert M. Nsamba (Sambia) und Arnold N. Mhango (Malawi) die beiden Kirchenbezirke. Knapp 32.000 Amtsträger helfen mit.

1 February 2007