Foto: NAK Süd

Änderung in der Betreuung westafrikanischer Gebietskirchen

Foto: NAK Süd

Stuttgart. Apostel Werner Kühnle, Gebietskirche Süddeutschland, wird sich aus der seelsorgerischen und administrativen Betreuung der westafrikanischen Länder zurückziehen. Dies teilte Bezirksapostel Michael Ehrich in einem Schreiben den Gemeinden in Süddeutschland mit. Künftig wird Apostel Hans-Peter Schneider die missionarische Leitung in Westafrika übernehmen.

Die Änderung in der Betreuung betrifft die neuapostolischen Gebietskirchen Sierra Leone, Liberia, Guinea und Elfenbeinküste: Dort wird künftig Apostel Hans-Peter Schneider aus Heilbronn der „länderverantwortliche Apostel“ sein. Apostel Werner Kühnle, Leiter des Apostelbereichs Stuttgart, ist nach verschiedenen operativen Eingriffen, denen er sich 2006 unterziehen musste, nach wie vor im Krankenstand. Ende des Jahres 2006 unterrichtete er seinen Bezirksapostel, dass er selbst bei völliger Genesung künftig nicht mehr nach Afrika reisen könne.

Bezirksapostel Michael Ehrich dankte dem Apostel für dessen langjährige gesegnete Mitarbeit in diesen Ländern. „Er hat hier mit viel Liebe und Engagement wertvolle Aufbauarbeit geleistet. Auf dieser Grundlage kann nun segensreich weitergewirkt werden“, so der Bezirksapostel in seinem Dankschreiben.

Von Süddeutschland aus wird die seelsorgerische und administrative Tätigkeit in 30 Ländern in Afrika, am Persischen Golf und in Südosteuropa unterstützt.

Lesen Sie unseren Beitrag auf der Webseite der NAK Süddeutschland.

4 January 2007