NAK-Konferenz über humanitäre Fragen geplant

Dortmund. „NAK-karitativ“, die deutschlandweite Hilfsorganisation der Neuapostolischen Kirche, lädt zu einer internationalen NAK-Konferenz über humanitäre Fragen ein. Im Oktober 2007 sind Vertreter der internationalen Kirchenleitung und aller der Neuapostolischen Kirche verbundenen Hilfsorganisationen zu einer dreitägigen Konferenz nach Dortmund eingeladen. Andere interessierte Gebietskirchen, die bisher keinen Organisationsrahmen für humanitäre Aktionen gefunden haben, können ebenfalls Teilnehmer entsenden.

Geplant ist ein Erfahrungsaustausch und die Abstimmung gemeinsamer Kooperationen bei Großprojekten und Katastrophenfällen. Mit der Konferenz soll die Basis für ein effizientes und effektives Netzwerk der Neuapostolischen Kirche im humanitären Bereich geschaffen werden, berichtet „NAK-karitativ“ in ihrem jüngsten Newsletter.

Neue Projekte in 2007

Die neuapostolische Gebietskirche Berlin / Brandenburg plant neue Unterstützungsprogramme für Kasachstan und Usbekistan. Kinderheime, Schulen und Krankenhäuser in verschiedenen Orten sollen besser ausgestattet werden. Es  handelt sich dabei um ein Trinkwasserprojekt am Aralsee in Usbekistan, in Kasachstan geht es um die Unterstützung für Waisenhäuser in Taraz und Astana. Auch die Krebsklinik in Aktubinsk sowie ein Heim für geistig und körperlich behinderte Kinder in Aktau sollen mit finanziellen Mitteln gefördert werden.

Die Gebietskirche Niedersachsen erweitert ihre Schule in Kherwara / Indien. Durch steigende Schülerzahlen ist ein Ausbau der Schule und die Anlage notwendiger Freizeitflächen erforderlich geworden.

In der Republik Kongo in Afrika bereitet „NAK-karitativ“ zurzeit einen Kooperationsvertrag mit der „Association E.N.A.F.“ vor. Dabei geht es um die Errichtung von Gesundheitszentren in verschiedenen Teilen des Landes und um die Einrichtung einer chirurgischen Klinik in Kinshasa. Diese Maßnahmen sind für den Zeitraum 2007 - 2009 geplant.

Weitere Hilfsprojekte finden Sie auf der Webseite von „NAK-karitativ“.

23 December 2006