Foto: DRS

Artikel über NAK im katholischen "Notizblock"

Foto: DRS

Stuttgart. Der "Notizblock" ist eine Zeitschrift für Religionslehrerinnen und Religionslehrer in der Diözese der katholischen Kirche von Rottenburg-Stuttgart. In seiner jüngsten Ausgabe Nr. 40/06 ist ein Artikel über das geänderte Tauf- und Heilsverständnis der Neuapostolischen Kirche erschienen. Die Autorin, Dr. Dorothea Kaes, ist Weltanschauungsbeauftragte der Diözese.

Sie schreibt u.a., dass die Neuapostolische Kirche seit einigen Jahren ihr Verhältnis zu den anderen christlichen Kirchen und Gemeinschaften überdenke. Der im Januar 2006 via Satellit ausgestrahlte sog. "Uster-Abend" (Uster, Schweiz) habe "ihre Lehre in zwei Punkten geändert, die in diesem Zusammenhang bedeutsam sind". Die Lehrkorrekturen stünden im Kontext einer grundlegenden Überarbeitung der neuapostolischen Lehre, die in die Neufassung des Katechismus der NAK münden soll, so Dr. Kaes. Ihr Fazit: "Diese Lehränderungen bringen die Neuapostolische Kirche in eine größere Nähe zu anderen christlichen Kirchen und Gemeinschaften und sind daher zu begrüßen."

Auf unserer Webseite der NAK Süddeutschland ist mit Genehmigung der Autorin der Artikel über die Neuapostolische Kirche im Notizblock 40/06 veröffentlicht.

Katholische Religionslehrer/-innen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart erhalten den "Notizblock" kostenlos und ohne gesonderte Bestellung zugesandt. Die Zeitschrift erscheint zweimal im Jahr (ohne Sondernummern). Inhaltliche Schwerpunkte sind religionspädagogische, theologische, schulpädagogische und schulpastorale Grundsatzbeiträge sowie Unterrichtsvorschläge und Anregungen für die Praxis in verschiedenen Schularten und Schulstufen.

29 September 2006