Foto: NAK Schweiz

Neuapostolische Kirche in Gränichen öffnen ihre Türen

Foto: NAK Schweiz

Gränichen. Am Dorfeingang von Gränichen ist in nur wenigen Monaten ein interessanter Kirchenneubau entstanden. Etwa fünf Km von Aarau entfernt entstand im Kirchenbezirk Zofingen für rund 3 Millionen Franken ein sehr ansprechendes neuapostolisches Kirchengebäude, das schon von außen sehenswert ist. Ein Besuchertag am 16.09.2006 öffnete den interessierten Menschen aus der Umgebung die Kirchentüren.

Rund 500 Besucher kamen zum Tag der offenen Tür. Innen weist der Sakralbau ein bestimmtes Farbkonzept auf: der Kirchensaal mit Platz für rund 220 Gottesdienstteilnehmern, das Foyer, der Eingang und die Treppe sind schlicht weiß gehalten. Alle Zusatzräume wie etwa die Sakristei oder die Kinder- und Jugendräume sind farbig abgesetzt. Die äußere Fassade ist sicherlich ein besonderer Blickfang: große Fensterläden öffnen sich und lassen den Blick nach innen gehen. In dezentem Braun sind die vertikalen Lamellen aus Holz gehalten – das darin eingearbeitete Emblem der Neuapostolischen Kirche wirkt wie ein Relief.

Bezirksapostel Armin Studer, Leiter der Neuapostolischen Kirche Schweiz, äußerte anlässlich der Kirchweihe im August seinen Wunsch: „Möge diese Kirche eine seelische Attraktion sein.“

Lesen Sie auch unseren Bericht auf der Webseite der NAK Schweiz.

26 September 2006