Foto: NAK Mitteldeutschland

Stammapostel hält Gottesdienste in Magdeburg

Foto: NAK Mitteldeutschland

Magdeburg. Zwei Gottesdienste hielt Stammapostel Wilhelm Leber, internationaler Leiter der Neuapostolischen Kirche, in der Gebietskirche Sachsen-Anhalt. Am 23.09.2006 kamen die Apostel, Bischöfe und Bezirksämter mit Frauen aus ganz Mitteldeutschland in die Kirche Magdeburg-Neustadt. Am 24.09.2006 fand der zentrale Festgottesdienst in der Kirche Magdeburg-Süd statt. Der Gottesdienst wurde per Satellit in neuapostolische Gemeinden in Mitteldeutschland, Polen und Weißrussland übertragen.

Zum ersten Mal in diesem Kreis: die Apostel, Bischöfe und Bezirksämter aus ganz Mitteldeutschland mit ihren Frauen waren die Teilnehmer eines Gottesdienstes für Amtsträger. Der Bezirksapostelbereich Mitteldeutschland umfasst die drei neuapostolischen Gebietskirchen Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Sachsen/Thüringen, die jeweils eine eigene Kirchenverfassung haben. Dem Gottesdienst in der Gemeinde Magdeburg-Neustadt legte Stammapostel Leber das Bibelwort aus Johannes 9, 4 zugrunde: "Wir müssen die Werke dessen wirken, der mich gesandt hat, solange es Tag ist: es kommt die Nacht, da niemand wirken kann."

Zum Festgottesdienst am Sonntag waren die Glaubensgeschwister aus den Kirchenbezirken Aschersleben und Halberstadt eingeladen. Dieser Gottesdienst stand im Zeichen des Bibelwortes aus Lukas 13, 23.24: "Es sprach aber einer zu ihm: Herr, meinst du, dass nur wenige selig werden? Er aber sprach zu ihnen: Ringt darum, dass ihr durch die enge Pforte hineingeht."

Begleiter des Stammapostels waren auch die Apostel Klaus Zeidlewicz aus Nordrhein-Westfalen und Apostel Hans-Jürgen Berndt aus Berlin-Brandenburg.

Lesen Sie unseren Bericht auf der Webseite der NAK Mitteldeutschland.

26 September 2006