Grafik: UF

Neues Kinderliederbuch "Stimmt mit ein!"

Grafik: UF

Zürich/Frankfurt. "Stimmt mit ein!", heißt das neue Kinderliederbuch der Neuapostolischen Kirche. Stammapostel Wilhelm Leber äußert im Vorwort seine Freude über die Vielfalt der darin enthaltenen Lieder. Zugleich nennt er ein wichtiges Ziel dieser Liedsammlung: Sie soll das gemeinsame Musizieren fördern. Kinder sollen singend und spielend ihren Glauben erfahren, sie können einstimmen in das Lob Gottes und empfinden sich selbst als wichtiger Teil eines Ganzen.

Das Kinderliederbuch stellt eine ausgewogene Sammlung von geistlichen Liedern bereit und enthält Lieder unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen: Neben sehr einfachen für Anfänger und kleine Singkreise, enthält es auch Lieder für den geschulten, mehrstimmig singenden Kinderchor. Die rund 120 Lieder und Begleitsätze sind zehn Rubriken zugeteilt, die das Buch inhaltlich gliedern und übersichtlich machen.

Das neue Kinderliederbuch kann bei vielen Gelegenheiten eingesetzt werden, z.B. für das Musizieren im Gottesdienst, in der Sonntagsschule oder im Religionsunterricht. Es will Mut machen, die Mädchen und Jungen verstärkt in die musikalische Gestaltung der Gottesdienste und der Unterrichte einzubeziehen. Auch für öffentliche Auftritte findet sich im Kinderliederbuch Geeignetes. Dies gilt für Kindertage, Gemeindefeste, Freizeiten und viele andere Aktivitäten und Anlässe. In gewisser Weise eignet es sich auch als "Hausbuch", um die nahezu verschwundene Tradition des Singens in der Familie oder im Freundeskreis zu fördern.

Jeder Melodie ist ein "Begleitangebot" beigefügt. Neben der "traditionellen" Begleitung mit einem Tasteninstrument (Orgel, Klavier, Clavinova usw.) enthält die Sammlung klanglich reizvolle und abwechslungsreiche Begleitstimmen und – sätze, die in der Regel von Kindern ausgeführt werden können (z.B. Soloinstrument, Gitarre, Sätze für Streicher-, Blockflöten- oder auch Orff-Ensemble usw.).

Alle neuapostolischen Kinder im schulpflichtigen Alter erhalten das neue Liederbuch von ihrem Bezirksapostel als Geschenk.

22 September 2006