Eigene Internetseite für behinderte Kirchenmitglieder in NRW

Dortmund. Eine eigene Internetseite für behinderte Glaubensgeschwister in der Gebietskirche Nordrhein-Westfalen ist unter der Webadresse nak-handicapped-kids zu finden. Bezirksapostel Armin Brinkmann leitet selbst eine eigens eingesetzte Fachgruppe.

Wer in Deutschland als behindert gilt und Anspruch auf entsprechende Sozialleistungen hat, regelt das Sozialgesetzbuch. Danach gelten Menschen als behindert, wenn die "körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate von dem für das Lebensalter typischen Zustand" abweicht und daher ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Leben beeinträchtigt ist. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes leben in Deutschland rund 6,7 Millionen Schwerbehinderte, deren Behinderung mindestens 50 Prozent beträgt. Experten schätzen, dass bundesweit die Zahl der Behinderten zehn Millionen beträgt.

Die Neuapostolische Kirche in NRW bemüht sich mit speziellen Gottesdiensten, Freizeitaktivitäten und Gesprächskreisen, die Integration behinderter Glaubensgeschwister in die jeweilige Gemeinde zu unterstützen. Eine eigens dafür einsetzte Fachgruppe unter der Leitung von Bezirksapostel Armin Brinkmann kümmert sich u.a. um die Erstellung eines Leitfadens für die seelsorgerische Betreuung dieser Gruppe.

Diese besondere Internetseite finden Sie hier.

21 January 2006