10.000 Euro für "Licht ins Dunkel"

Wien. 10.000 Euro übergab die Neuapostolische Kirche Österreich und deren Hilfsorganisation humanitas an den Verein "Licht ins Dunkel". Das Geld soll den Opfern der Tsunami-Katastrophe in Südostasien zugute kommen.

Die Geschäftsführerin von "Licht ins Dunkel", Christine Tschürtz-Kny, nahm im Auftrag der Diakonie Österreich das Symbol für die Spende entgegen: eine Laterne mit einem brennenden Licht. Das Geld soll eingesetzt werden, um den Opfern der Tsunami-Katastrophe im Südosten von Asien zu helfen, damit auch in ihr Leben wieder Licht komme.

Weitere Informationen lesen Sie auf der Homepage der Neuapostolischen Kirche Österreich.

2 December 2005