Letzter Besuch in Nordrhein-Westfalen

Dortmund. Es war sein letzter Besuch als Stammapostel in der Gebietskirche Nordrhein-Westfalen. Am Sonntag, 3. April 2005, hielt Stammapostel Richard Fehr einen Festgottesdienst in der Dortmunder Westfalenhalle.

Eingeladen waren die Glaubensgeschwister aus dem Kirchenbezirk Dortmund-Süd sowie alle Vorsteher und Bezirksämter der Landeskirche NRW. Die Glaubensgeschwister aus den Gemeinden in Dortmund-Süd waren besonders dankbar, denn obwohl Stammapostel Fehr rund 60 Gottesdienste in Nordrhein-Westfalen gehalten hat, war er doch nie in ihren Bezirk gekommen.

Als eine Art letzten Wunsch hinterließ der Stammapostel der feierlichen Gemeinde den Gedanken: "Bleibt treu bis zuletzt!", womit neuapostolische Christen das Warten auf den kommenden Gottessohn verbinden.

Der Gottesdienst stand unter der Überschrift "Denn wir sind sein Werk, geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat, dass wir darin wandeln sollen" (Epheser 2,10).

Weitere Informationen über diesen Gottesdienst erfahren Sie auf der Webseite der Neuapostolischen Kirche Nordrhein-Westfalen: www.nak.de/nrw/berichte/20050403_01.html

11 April 2005