Stammapostel Leber am Altar der Gemeinde in Bülach

Stammapostel in Bülach: „Gott schauen und erleben“

Stammapostel Leber am Altar der Gemeinde in Bülach

Bülach.  Zu Beginn seiner Predigt rief Stammapostel Wilhelm Leber die Gläubigen auf, sich mit reinen Herzen Gott zuzuwenden, ihn zu schauen und zu erleben. Der Gottesdienst in Bülach (Schweiz), der mit Bild und Ton in den gesamten Arbeitsbereich von Bezirksapostel Markus Fehlbaum übertragen wurde, bildete den offiziellen Beginn der zweiten internationalen Bezirksapostelversammlung dieses Jahres. Sie findet vom 25.-29. September 2011 am Hauptsitz der Neuapostolischen Kirche International in Zürich statt.   

Die Kirche in Bülach war bis auf den letzten Platz mit erwartungsvollen Glaubensgeschwistern besetzt.  Mit stimmungsvollen musikalischen Beiträgen von Orgel, Chor und Jugendchor wurden sie auf den Gottesdienst eingestimmt, dem der Stammapostel das Bibelwort aus Matthäus 13, die Verse 45 und 46 zugrunde gelegt hatte: „Wiederum gleicht das Himmelreich einem Kaufmann, der gute Perlen suchte, und als er eine kostbare Perle fand, ging er hin und verkaufte alles, was er hatte, und kaufte sie.“ In seiner Predigt wies er darauf hin, dass diese eine köstliche Perle Jesus Christus ist, die es zu erkaufen gilt. Damit dies gelingt, muss man sich von Zweifel, Unglauben, Hadern mit Gott, dem ausschliesslich mit irdischen Aufgaben Beschäftigt sein und Lieblosigkeit trennen.

BAV in Zürich

Die internationale Bezirksapostelversammlung  (BAV) behandelt an ihrer Herbsttagung in Zürich verschiedene Themen, unter anderem werden Beschlüsse zum 150 Jahr-Jubiläum der Neuapostolischen Kirche und zur Kurzfassung des Katechismus erwartet sowie Beratungen zu Themen wie beispielsweise karitatives Engagement der Kirche geführt.

Gemeinde in Bülach

Die Gemeinde Bülach blickt auf eine lange neuapostolische Geschichte zurück. 1917 fanden die ersten Gottesdienste in einem zu diesem Zweck  angemieteten Versammlungslokal statt. 1929 konnte am heutigen Standort eine eigene Kirche eingeweiht werden. Stetes Wachstum prägte die Entwicklung. So zählte Bülach im Jahre 1960 bereits 229 Mitglieder. Ein Meilenstein in der Geschichte der Gemeinde war der Besuch von Stammapostel Richard Fehr anlässlich des 70 Jahr-Jubiläums im Jahre 1987. Ein weiterer Meilenstein war das Jahr 2003. Nach einjähriger Bauzeit konnte ein neues Kirchengebäude seiner Bestimmung übergeben werden. Die Gemeinde Bülach zählt heute 238 Mitglieder, davon dreizehn Kinder. Sie wird von sechs priesterlichen Amtsträgern und sieben Diakonen betreut.

26. September 2011